SOMMERMARKT DES KUNSTHANDWERKS - art for two days

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Vorwort

RÜCKBLICK

Unser Kunsthandwerksmarkt wird von immer der gleichen Seite - sie werden es erraten, es ist die art austria -
ziemlich schlecht gemacht: Zuviele Händler, zuviele Bastler, einfach kein guter Markt etc.

Es sind bei uns sicher zu Beginn vor 10 Jahren einige wenige AusstellerInnen mit Handelsware hereingeschlüpft.
Das ist auch keine Schande, wenn man daraus lernt. Die Person aber, die immer wieder mit fast hochstaplerisch
gekünstelten Worten - manchmal auch mit hier total deplatzierten politischen Statements - KunsthandwerkerInnen
in diversen Aussendungen zumüllt und verunsichert, sollte besser bei den Märkten Obacht walten lassen, wo diese
o.a. Person schon seit Jahren nachweislich reine HändlerInnen im Rahmen von "Jury- und Beratertätigkeit" ohne Probleme
für Märkte tauglich hält, die dann zum Drüberstreuen in einer total undurchsichtigen Weise die besten Plätze in
einem noch undurchsichtigeren Rankingwesen zugeschanzt bekommen. Ehrlich und sauber geht anders.

Uns sind die Rückmeldungen der AusstellerInnen wichtig, denn diese sind unsere BotschafterInnen und Garant
für eine erfolgreiche und ehrliche Kunsthandwerksveranstaltung.

Übrigens:
Die erwähnten HändlerInnen wurden bei uns schon vor Jahren nicht einmal zu den Adventmärkten zugelassen.
Hingegen haben wir im vorigen Jahr und auch 2017 wieder auf mindestens vier "hochdekorierten" Märkten deren
Spuren entdeckt...

Und hier auch noch - oh Schande - sogar ein Rabattfoto von einem dieser "Siegermärkte"
(der Hintergrund wurde aus Erkennungsgründen ausgeblendet):





 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü